Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

 

Mit dieser Datenschutzerklärung möchten wir Ihnen erläutert, welche Daten wir zu welchen Zwecken erheben und auf welcher rechtlichen Grundlage dies geschieht. Darüber hinaus informieren wir Sie über Ihre Rechte und an wen Sie sich bei Fragen zum Datenschutz oder Beschwerden wenden können.

 

Kontaktdaten des Verantwortlichen

SGM – Sicherheitsgesellschaft am Flughafen München mbH

München Airport Center, Terminalstrasse Mitte 18

85356 München / Flughafen

Tel: +49 (0)89 875 90 511

Fax: +49 (0)89 975 90 516

Mail: info@sgm-muc.de

 

Allgemeines

Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Darunter fallen Informationen wie z. B. Ihr richtiger Name, Ihre Anschrift, Ihre Telefonnummer, Ihre Position und Ihre Firma. Informationen, die nicht direkt mit Ihrer wirklichen Identität in Verbindung gebracht werden – wie z.B. Anzahl der Nutzer einer Seite – sind keine personenbezogenen Daten.

 

Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten

 

Serverprotokollierung

 

Jeder Besuch der Seiten dieser Webpräsenz wird in den sogenannten Server-Log-Dateien verzeichnet und gespeichert. Diese Daten dienen ausschließlich der technischen Analyse der Servernutzung.

 

Konkret erhoben werden dabei folgende Daten:

 

  • anfordernde Host-Adresse (IP-Adresse)
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • Name der abgerufenen Datei
  • HTTP-Statuscode
  • übertragene Datenmenge
  • Internetseite, von welcher die Datei angefordert wird
  • Browser/Betriebssystem/Oberfläche

 

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zum Zweck, die Nutzung der Webseite zu ermöglichen (Verbindungsaufbau), der Systemsicherheit, der technischen Administration der Netzinfrastruktur sowie zur Optimierung des Internetangebotes. Die IP-Adresse wird nur bei Angriffen auf die Netzinfrastruktur ausgewertet.

Eine Weitergabe an Dritte findet, weder kostenlos noch kostenpflichtig, nicht statt.

 

Rechtliche Grundlage der Erhebung:

Die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen erforderlich (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO)

 

Widerspruchsmöglichkeit:

Da diese Daten zur Bereitstellung der Webseite zwingend erforderlich sind, besteht keine Möglichkeit zum Widerspruch.

 

Datenaustausch und Weitergabe von personenbezogenen Daten an Dritte

Um unsere Webseite im Internet anbieten zu können bedienen wir uns Dienstleistern. Bei der Auswahl unserer Dienstleister achten wir streng darauf, dass diese ebenfalls die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz einhalten und schließen entsprechende Verträge zur Auftragsverarbeitungen (Art. 28 DSGVO) mit ihnen ab.

 

Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir lediglich ein sogenanntes Session-Cookie das mit Beendigung der Browser-Sitzung wieder gelöscht wird und in dem weder personenbezogene noch personenbeziehbare Informationen gespeichert werden.

 

Rechtliche Grundlage der Erhebung:

Die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen erforderlich (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO)

 

 

Tracking / Reichweitenmessung

Diese Seite verzichtet auf den Einsatz von Tracking-Tools

 

Datenerhebung mittels Formularen

Wenn Sie mittels auf dieser Website angebotener Formulare Kontakt mit uns aufnehmen, verwenden wir die erhobenen Daten ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage. Eine weitere Nutzung Ihrer Daten findet darüber hinaus nicht statt.

 

Rechtliche Grundlage der Erhebung:

Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO)

 

Datenschutzinformation für Bewerber / Bewerberinnen

Für das Bewerbungsverfahren erhebt und verarbeitet die Sicherheitsgesellschaft am Flughafen München mbH Informationen (sowohl in Papierformat als auch in digitaler Form).

Zu diesen Daten können gehören:

  • Name, Vorname, Geburtsname
  • Titel
  • Anschrift
  • Telefonnummer
  • email-Adresse
  • Geburtsdatum
  • Geburtsort
  • Staatsangehörigkeit
  • Familienstand
  • Angaben zur Schul- und Berufsausbildung, Fort- und Weiterbildung und zur Qualifikation
  • Beurteilungen
  • Fremdsprachenkenntnisse
  • EDV-Kenntnisse
  • Fahrerlaubnis
  • Angaben zu Strafverfahren
  • Angaben zu Lohnpfändung/Privatinsolvenz
  • Körpergewicht und Körpergröße
  • Konfektionsgrößen
  • Angaben zu gesundheitlichen Einschränkungen
  • Meldung als Arbeitssuchende/r
  • Kündigungsfrist
  • Bankverbindung

 

Zwecke der Erhebung und Verarbeitung

Die Sicherheitsgesellschaft am Flughafen München mbH erhebt, verarbeitet und nutzt Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich für Zwecke des Bewerbungsverfahrens und für Geschäftszwecke, die in Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung in unserem Unternehmen und einer daraus ggf. entstehenden Beschäftigung bei der Sicherheitsgesellschaft am Flughafen München mbH stehen. Dazu gehören:

  • Treffen einer Auswahlentscheidung im Bewerbungsverfahren
  • Etwaige Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses bei positiver Auswahlentscheidung und Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen zur Einstellung und Beschäftigung
  • Ausübung und Erfüllung der sich aus einem Gesetz, einem Tarifvertrag oder einer Betriebsvereinbarung ergebenden Rechte und Pflichten der Interessenvertretungen der Beschäftigten
  • Entgeltermittlung und Gehaltsabrechnung
  • Personalverwaltung und Personalplanung
  • Einhaltung der rechtlichen Anforderungen an das Auswahlverfahren und einen etwaigen Einstellungsprozess, z. B. nach arbeitsrechtlichen, steuerrechtlichen und sozialversicherungsrechtlichen Grundlagen sowie nach EU-Verordnungen, dem Luftsicherheitsgesetz und den dieses konkretisierenden Richtlinien und Verordnungen
  • Schutz der Verarbeitungsverfahren und der Daten vor Verfälschung und unbefugter Nutzung
  • Schutz des Unternehmens und der Unternehmenswerte vor Diebstählen und sonstigen Schäden

Eine Verarbeitung Ihrer Daten für andere als die genannten Zwecke erfolgt nur, soweit diese Verarbeitungen gem. Art. 6 Abs. 4 DSGVO zulässig und mit den ursprünglichen Zwecken des Bewerbungsprozesses vereinbar sind. Wir werden Sie vor einer derartigen Weiterverarbeitung Ihrer Daten über diese Verarbeitungen informieren.

Ihre Datenschutzrechte

Sie haben ein Recht auf Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten, über die Zwecke der Verarbeitung, über eventuelle Übermittlungen an andere Stellen und über die Dauer der Speicherung.

Zur Wahrnehmung Ihres Auskunftsrechts können Sie auch Auszüge oder Kopien erhalten. Sollten Daten unrichtig sein oder für die Zwecke, für die sie erhoben worden sind, nicht mehr erforderlich sein, können Sie die Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen. Soweit in den Verarbeitungsverfahren vorgesehen, können Sie Ihre Daten auch selbst einsehen und ggf. korrigieren.

Sollten sich aus Ihrer besonderen persönlichen Situation Gründe gegen eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ergeben, können Sie, soweit die Verarbeitung auf ein berechtigtes Interesse gestützt ist, einer Verarbeitung widersprechen. Wir werden in einem solchen Fall Ihre Daten nur dann verarbeiten, wenn hierfür besondere zwingende Interessen bestehen.

Bei Fragen zu Ihren Rechten und zur Wahrnehmung Ihrer Rechte kontaktieren Sie bitte das Bewerbermanagement oder den betrieblichen Datenschutzbeauftragten.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Zecke des Beschäftigungsverhältnisses ist § 26 des Datenschutz-Anpassungs- und Umsetzungsgesetzes (DSAnpUG-EU).

Erhoben und verarbeitet werden hierfür Daten nur, soweit dies gesetzlich vorgeschrieben oder nach dem Tarifvertrag, einer Betriebsvereinbarung oder dem Arbeitsvertrag erforderlich ist. Soweit eventuell weitere Daten nicht unmittelbar für die Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind, stützt sich die Verarbeitung auf ein berechtigtes Interesse des Unternehmens gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Ein berechtigtes Interesse kann sich z. B. aus internen Organisations- und Verwaltungszwecken, zum Schutz der Einrichtungen, Anlagen und Vermögenswerte des Unternehmens sowie der Datenverarbeitungsanlagen und Daten ergeben. Eine Verarbeitung Ihrer Daten ist hier zulässig, wenn nicht der Schutz Ihrer Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten überwiegt.

Im Einzelfall können wir auch Ihre Einwilligung in die Verarbeitung oder Übermittlung Ihrer Daten einholen. Ihre Einwilligung ist in diesen Fällen freiwillig und kann von Ihnen, soweit nichts Abweichendes vereinbart ist, für die Zukunft jederzeit widerrufen werden.

 

Übermittlung Ihrer persönlichen Informationen

Ihre persönlichen Daten werden an externe Stellen nur insoweit übermittelt oder offenbart, als dies durch eine Rechtsnorm vorgeschrieben oder zur Begründung und Erfüllung des mit Ihnen zu schließenden Arbeitsvertrages erforderlich ist (z. B. an Luftsicherheitsbehörden, Steuer- und Sozialversicherungsbehörden, Banken, Wirtschaftsprüfer), oder auf Seiten der Sicherheitsgesellschaft am Flughafen München mbH oder einer externen Stelle ein berechtigtes Interesse im o. g. Sinn besteht und die Übermittlung nach den datenschutzrechtlichen Vorschriften zulässig ist.

Ihre persönlichen Daten und Informationen können von der Sicherheitsgesellschaft am Flughafen München mbH auch Bevollmächtigten und Auftragnehmern, die für uns eine Dienstleistung erbringen, einschließlich Versicherern und Beratern, für berechtigte Zwecke offengelegt werden, soweit hierzu im Einzelfall nach den datenschutzrechtlichen Vorschriften eine Erlaubnis besteht. Sollte dafür Ihre Einwilligung oder eine gesonderte Unterrichtung erforderlich sein, werden wir vorher Ihre Einwilligung einholen bzw. Sie rechtzeitig vorher darüber unterrichten. Ihre persönlichen Daten können zur Durchführung von Datenverarbeitungsaufgaben auch an Dienstleistungsunternehmen übertragen werden, z. B. zur Durchführung der automatisierten Personaldatenverarbeitung oder der Lohn- und Gehaltsabrechnung. Wir werden dabei die datenschutzrechtlichen Vorschriften beachten.

 

Sicherheit

Wir treffen alle notwendigen technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre personenbezogenen Daten vor Verlust und Missbrauch zu schützen. So werden Ihre Daten in einer sicheren Betriebsumgebung gespeichert, die der Öffentlichkeit nicht zugänglich ist.

Sollten Sie mit uns per E-Mail in Kontakt treten wollen, weisen wir Sie darauf hin, dass die Vertraulichkeit der übermittelten Informationen nicht gewährleistet ist. Der Inhalt von E-Mails kann von Dritten eingesehen werden. Wir empfehlen Ihnen daher, uns vertrauliche Informationen ausschließlich auf dem Postweg zukommen zu lassen.

 

Server-Standort

Die Systeme unseres Hosting-Partners befinden sich auf dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland.

 

Ihre Rechte / Auskunft-, Widerspruchs-, Lösch-, Berichtigungs-, Beschwerderechte

Nach der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) bzw. dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu) haben Sie ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über die bezüglich Ihrer Person gespeicherten Daten, deren Herkunft und Empfänger, sowie den Zweck der Datenverarbeitung sowie ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung, Löschung oder Datenübertragbarkeit dieser Daten.

Wenden Sie sich hierzu einfach an unseren am Ende dieser Datenschutzerklärung aufgeführten  Ansprechpartner für Datenschutz.

Im Falle von Beschwerden können Sie Kontakt mit unserem Datenschutzbeauftragten aufnehmen oder sich direkt an die zuständige Aufsichtsbehörde wenden.

 

Mehr Sicherheit im Netz Wenn Sie sich darüber informieren möchten, wie Sie sich sicher im Internet bewegen können, empfehlen wir Ihnen den Besuch der Seite www.klicksafe.de, einer EU-Initiative für mehr Sicherheit im Netz.

 

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Robert Schöttl

Karl-Mangold-Str. 10

81245 München

Telefon: +49 (0) 89  896 893 26

Telefax: +49 (0) 89 896 893 28

E-Mail: datenschutz@sgm-muc.de

 

Kontaktdaten der zuständigen Aufsichtsbehörde

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht

Postanschrift

Postfach 606

91511 Ansbach

Deutschland

Telefon: +49 (0) 981 53 1300

Telefax: +49 (0) 981 53 98 1300

E-Mail: poststelle@lda.bayern.de